Produktinformationen

Quarzsand (silica sand, quartz)

Quarzsand ist ein natürlicher, universell einsetzbares Produkt, zumeist als Baustoff eingesetzter Sand mit bestimmter Partikelgröße (bis ca. 4 mm Durchmesser). Als Quarzsande werden Sande bezeichnet, die einen besonders hohen Gehalt des Minerals Quarz aufweisen (mehr als 85 Gew.-%). In einigen Lagerstätten erreicht der natürliche Quarz-Gehalt sogar über 99%. Zeitlich stammen die abbauwürdigen Quarzsande in der Bundesrepublik vorwiegend aus der Kreide- und Tertiärzeit. Teils als küstennahe Meeressande, oft in Senken auf dem Festland unter besonderen geologischen Umständen abgelagert, reicherte sich das Mineral Quarz stark an, weil die übrigen, weniger stabilen Mineralien (wie Feldspäte und Glimmer) als Folge einer tiefgründigen Verwitterung des Sandes größtenteils aufgelöst oder in feine Partikel zerlegt und fortgeschwemmt wurden.
Wegen der besonderen Eigenschaften des Minerals Quarz - seiner außergewöhnlich guten chemischen Beständigkeit und einer hohen Eigenfestigkeit - werden Quarzsande als sogenannte Industriesande für besondere Zwecke eingesetzt. Ein großer Teil der Produktion geht zur Verarbeitung in die Glasindustrie. Farbloses Glas und optische Gläser lassen sich nur aus sehr eisenarmen Quarzsanden herstellen. Bereits geringe Eisengehalte färben Glas grün. Ein bedeutender Abnehmer ist auch die chemische Industrie, die Quarzsande u.a. für die Produktion von Scheuermitteln einsetzt. Der Bedarf an Gießereisanden ist in den letzten Jahren zurückgegangen, bedingt durch die geringere Auslastung der Gießereien, geänderte Gußverfahren und die Aufbereitung und Mehrfach-Verwendung des Sandes. Darüber hinaus wird Quarzsand als Rohstoff für eine Vielzahl weiterer Produkte verwendet, so u.a. in gemahlener Form als Füllmaterial in der Elektrotechnik, der Bauchemie und der Farben-/Lack-Industrie, als Grundstoff für feuerfeste Massen, als Filtersand in der Wasserwirtschaft, als Lokomotivstreusand, für Heimtier- und Zoobedarf und selbst für die Produktion von Hightech-Produkten wie Solarzellen und Computerchips.
Neueste Forschungen zeigen, dass es sogar möglich sein wird, aus Silizium (Sand) in Zukunft Benzin herzustellen. Eine Silizium-Wasserstoffverbindung, das Silanöl, verbrennt ungiftig und enthält sehr viel Energie.

Quarzsandkörnungen

QS 0,X - X,X mm

Gießereisandkörnungen

QS 0,X - 0,X/G

zu den Produktblättern

Qualitätssicherung

Die kontinuierliche Eigenüberwachung der Produktion erfolgt mit einem optischen Partikelmessgerät (CPA-Gerät).
Hierbei wird die Kornverteilung der produzierten Sorten zeitnah analysiert.
Es wird ein WPK-Handbuch geführt, in dem alle qualitätsrelevanten Sachverhalte nachweisfähig festgehalten werden.
Mit Wirkung vom 24.06.2009 liegt die Zertifizierung der WPK gemäß DIN EN 12620 vor. Die EU-Konformitätserklärung ist auf unserer Internetseite über das CE-Kennzeichen auf der Startseite abrufbar.
Auf Kundenwunsch, ohne zusätzliche Kosten, kann kurzfristig über ein externes Prüflabor eine Prüfung mit Protokoll durchgeführt werden.

Sicherheitsdatenblatt

Das Sicherheitsdatenblatt, welches wir Ihnen als PDF-Datei zur Verfügung gestellt haben, ist für folgende Produkte gültig:
Handelsnamen: feuergetrockneter Quarzsand in den Körnungen

  • 0,06 - 0,2 mm
  • 0,1 - 1,0 mm
  • 0,7 - 1,25 mm
  • 0,1 - 0,35 mm
  • 0,2 - 0,7 mm
  • 1,0 - 2,0 mm
  • 0,1 - 0,4 mm
  • 0,3 - 0,7 mm
  • 1,5 - 3,15 mm
  • 0,1 - 0,5 mm
  • 0,5 - 1,0 mm